Liebe Besucher unserer Website

 

Viele Bilder sind auf Fasnetveranstaltungen sowie privaten Events unserer Narrenzunft gemacht worden.

Sollte jemand den Wunsch haben, nicht auf einer unserer Fotogalerien veröffentlicht zu werden, so gebt uns das Bild an und wir werden das Bild aus der Gallerie entfernen.

 

Bitte beachtet, dass Fotos unserer Website nicht kopiert, verteilt oder in irgendeiner Form kommerziell genutzt werden dürfen

Jahreshauptversammlung (2017)

Mehr…

nichts Neues bei den Mooskrotten

 

 

So könnte man meinen, was die Hochdorfer Narrenzunft angeht.

 

 Am Samstag, den 23.04.2017 war die Jahreshauptversammlung.

 

 Als Gäste wurden:

  • die BreisgauerNarrenZunft-Vertreter Zunftkanzlerin Sabine Lerner, Zunftnarrenrat Stefan Schmiederer und Zunftmeister Dirk Häßler
  • die Ortsverwaltung stellvertretender Ortsvorsteher Rudi Schei

sowie

  •  die passiven Mitglieder Waldemar Arnold und Elvira Letnar von Oberzunftvogt Manfred Merkle

begrüßt.

Nach Verlesen des letztjährigen Protokolls, des 3-Seiten langen Tätigkeitsberichtes und des Kassenberichtes , kamen die Grußworte der Ortsverwaltung sowie der BNZ an die Zunft.

Geehrt mit Bronze wurden für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft Helga Messner und Sanja Ivankovic

und

 

für 25 Jahre passives Mitglied erhielt Waldemar Arnold die silberne Ehrennadel der Mooskrotten.

Eine besondere Ehrung erhielt der 2. Zunftvogt Manni Matt für 20 Jahre Vorstandsarbeit sowie die silberne Ehrennadel des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte.

Marijana Schlegel für die Zuständigkeit des Narrenkellers und Manuela Arnold für 20 Jahre Zunftrechnerin erhielten einen bunten Blumenstrauß als Anerkennung von OZV Merkle überreicht.

 

.Den Vogel abgeschossen hat wieder einmal unsere Schriftführerin Ursula Kern. Sie wurde für 44 Jahre Mitgliedschaft und 40!! Jahre Schriftführerin geehrt.

Zu guter Letzt erhielten Waltraud und Manfred Merkle zu ihrer Silberhochzeit nachträglich ein Geschenk von der gesamten Zunft.

Und doch was Neues gibt es zu berichten :

 

die Häsanwärter (ein Jahr auf Probe) Nicole Carrasco und Christian Letnar haben die Aufnahmeprüfung bestanden und wurden nun als aktive Mitglieder der Narrenzunft Mooskrotten aufgenommen. 

 

Weniger…

.

.

Fußball der örtlichen Vereine (2016)

Mehr...

Fußballturnier der Hochdorfer Vereine 2016

 

 

ja, wir haben das Turnier wieder mal gewonnen 

Hochdorfer Vereine-Fußball-Turnier 2016


Glückwunsch an die Balltreter

 

Gut gemacht.

 

Weniger...

.

.

Einweihung Baumskulptur (2016)

Mehr…

die Baumskulptur auf dem Festplatz in Hochdorf ist fertig.

Verewigt sind dort u.a. auch alle Vereine, die an der Gründung des
Waldhocks beteiligt waren oder daran mitwirken.
Unsere Maske ist auch verewigt und ist wirklich sehenswert

Weniger…

.

.

Kegeltunier (2015)

Mehr…

Das Kegeln der besonderen Art:

 

Am 17.10.2015 fand das alljährliche Kegeltunier der Cliquen

(Fässlistemmer Gundelfingen, Mooskrotten Hochdorf, Schlurbi-Clique Inzlingen

und Tiengener Erdmännle) statt.

Austragungsort war diesmal Inzlingen.

 Nach einem internen Ausscheidungstunier unserer Kegler qualifizierten sich zur Teilnahme an diesem Turnier Jessi, Marina, Helga, Uwe, Antoine, Manni und Sepp.

Leider konnten wir den Pokal nicht verteidigen, aber erreichten einen guten zweiten Platz.

 

hier das Ergebnis des Kegel-Wettstreits der Cliquen:


1. Schlurbi-Clique Inzlingen 1.210 Punkte
2. Mooskrotten 1.206 Punkte
3. Fässlistemmer Gundelfingen 1.112 Punkte
4. Tiengener Erdmännle 986 Punkte


Nach dem "normalen" Kegeln (in die Vollen und Abräumen" waren wir noch
mit 10 Punkten auf Platz eins.

Beim Plausch -Punkte wurden per Los gezogen und verteilt- hatten wir
leider das Nachsehen.


Aber egal - es war wieder einmal ein lustiger und netter Ausflug an die
Schweizer Grenze und
ein Treffen guter, alter Freunde.

 

Wir hatten irre Spaß.


 

Ach übrigens: Beste der Einzelwertungen
Beste Frau: unsere Jessica mit 183 Punkten
Bester Mann: unser Uwe mit 212


Und ein besonderes Dankeschön für die unfallfreie Fahrt mit unserem Piller.


 

Fazit

Ein toller Tag mit lustigen Krotten und Freunden.
 

Weniger…

.

.

Lebendkicker der Bohrer Zunft (2014)

Mehr…

Hallo Mooskrotten,


ihr wartet doch bestimmt schon auf das Ergebnis des Lebendkicker-Turniers
aber ihr könnt Euch ja denken, wie es ausging.


Da wir mit zwei Mannschaften von insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften antraten, mussten die "Alten" erst mal die 2. Mannschaft aus dem Turnier schießen, um nach sechs eindeutig gewonnenen Spielen als einzige und ungeschlagene Mannschaft Turniersieger zu werden .

 

weitere Bilder sind bereits im Netz

 

Weniger…

.

.

Kegeltunier (2014)

Mehr…

wir haben gekämpft.....

.........und die Fäßlistemmer haben schon gesungen : und wir haben den Pokal ...


dann kam das Ergebnis durch Peter Hoch (Erdmännle):

erfolgreichste Teilnehmerin: Ursula Kern von den Mooskrotten

erfolgreichster Teilnnehmer: Uwe Kern von den Mooskrotten

beste Mannschaft und somit 1. Platz: Mooskrotten

was wollen wir mehr - wir haben ihn wieder mal !



Das Turnier wurde nun zum 42. Mal ausgerichtet

Wir

 

sind stolz und glücklich.

 

 

Weniger…

.

.

Fußball der örtlichen Vereine (2014)

Mehr…

Knapp daneben

 

am 06.06.2014 fand wieder das Fußballturnier der Hochdorfer Vereine statt. Als Titelverteitiger an den Start gegangen, reichte es leider nur für den zweiten Platz.

 

Das entscheidene Spiel gegen Tennisclub haben wir mit 0:1 verloren,

Es habe teilgenommen:


Angelverein, Feuerwehr, Jugendtrainer, Ministranten, Musikverein, Tennis und wir, die Mooskrotten.

 

Weniger…

.

.

Jahreshauptversammlung (2014)

Mehr…

Generalversammlung vom 09.04.2014

 

Pünktlich um 20.00 Uhr begrüßte Oberzunftvogt Manfred Merkle die Anwesenden,

 

                        

 

insbesonderen unseren Ortsvorsteher Christoph Lang-Jakob, Gerd Pfister und Uli Flamm von der Breisgauer Narrenzunft, Markus Bourquin und Roland Schätzle als Vertreter des Musikvereins sowie der Droli-Band sowie Kassenprüfer Wolfgang Hellstab recht herzlich.

 

Zunächst erfolgte eine Gedenkminute für die  verstorbenen Mitglieder der Narrenzunft und zwar Heinz Dilger (Gründungs- und Ehrenmitglied), Manuela Sumser (zuerst aktives Mitglied und danach passiv) sowie Alfons Schätzle (passives Mitglied seit Gründung der Zunft).

 

OZV Manfred Merkle berichtet in dem Tätigkeitsbericht über die vielen Aktivitäten der Zunft über das ganze Jahr, was sehr anstrengend mit sehr vielen Arbeitseinsätzen war. Manfred berichtete wie wir als Protektoratszunft überall präsent sein durften/mussten.

 

Herr Ortsvorsteher Christoph Lang-Jakob

 

 

nahm anschließend die Entlastung des Gesamtvorstandes vor. Er berichtet, dass die Vorstandschaft sehr gute Arbeit geleistet hat. Er fand das alles sehr beeindruckend, wie die Narrenzunft das volle Programm als Protektoratszunft hinbekommen hat. Die Protektoratsübergabe war eine super Veranstaltung. Er bedankte sich vor allem beim 1. Zunftvogt Manfred, wie er sich für die Zunft überall einsetzt. Nach den Wahlen wurde über die Neuaufnahme des Häsanwärters abgestimmt.

 

Als nächstes standen die Ehrungen auf dem Programm:

 

Gerd Pfistner von der BNZ

 

 

nahm die Ehrung der Breisgauer Narrzunft vor.

 

Aber zunächst bedankte er sich im Namen der BNZ für die hervorragende Arbeit als Protektoratszunft. Es hat immer alles funktioniert. Die Mooskrotten waren bei den Arbeitseinsätzen immer mit großer Mannschaft da.

 

Danach nahm Herr Pfister folgende Ehrung vor:

 

Von den aktiven Mitgliedern war zu ehren:

 

            25 Jahre aktives Mitglied in der Breisgauer Narrenzunft

                                   Goldene Ehrennadel an

                                               Andreas Nägele

 

            15 Jahre aktives Mitglied in der Breisgauer Narrenzunft

                                   Silberne Ehrennadel an:

                                               Jessica Merkle

 

Von der Narrenzunft Mooskrotten waren zu ehren:

 

            10 Jahre aktives Mitglied bei den Mooskrotten

                                   Brozene Ehrennadel an:

                                               Anette Brodeur

                                               Ivon Brodeur

 

Von den passiven Mitgliedern war zu ehren:

 

            25 Jahre passives Mitglied   Silberne Ehrennadel der Mooskrotten

                                   Manfred Mutter

                                   Herbert Vogt

 

 

 

Markus Bourqin bedankt sich im Namen des Musikvereins und der Droli-Band für die gute Zusammenarbeit. 

 

Die Droli-Band erhielt nun ein großes Bild aus der Sparkassenausstellung geschenkt.

 

 

Da keine Wünsche und Anträge vorlagen bedankte sich OZV Manfred Merkle noch  einmal bei den Anwesenden und beendete die Generalversammlung 2014  um 21.15 Uhr.

 

 

 

Weniger…

.

.

Protektorat (2014)

Mehr…

Narren unterm Schirm

Oberbürgermeister Dieter Salomon war bei der diesjährigen

Protektoratszunft, den Mooskrotten.

 

 

12 002 bunte Luftballone hingen an der Decke der Mooswaldhalle im

Freiburger Ortsteil Hochdorf, als am Freitagabend die diesjährige

Protektoratszunft der Hochdorfer Mooskrotten die Schirmübergabe

an Oberbürgermeister Dieter Salomon organisierte.

 

 

Ein farbenfrohes Bild boten die Hästräger der verschiedenen Narrennester,

als sie zusammen mit dem Elferrat und der BNZ-Geschäftsführung unter

den Klängen des Ranzengarde-Spielmannszugs die Bühne eroberten.

 

 

Oberzunftmeister Gerd Huber begrüßte viel zivile und närrische Prominenz,

bevor er das Wort an den Münsternarren Markus Weber weitergab.

Dieser stellte in Anlehnung an das diesjährige Fasnetmotto fest

"Stell die Krott ins rechte Licht, denn ohne sie gäb’s Hochdorf nicht!".

Bereitwillig übernahm Oberbürgermeister Salomon die Schirmherrschaft

und gelobte den Narren seine volle Unterstützung.

Oberzunftvogt Manfred Merkle von den Mooskrotten überreichte

dem Schirmherrn als Gastgeschenk eine kleine holzgeschnitzte

Mooskrottenfigur.

 

Auf der Bühne aber folgte ein turbulentes Programm, das vor allem den

Musikkapellen viel Applaus einbrachte. Ohne Zugaben kamen sie nicht von

der Bühne. Neben den Schalmeien der Gundelfinger Fässle-stemmer zeigte

 auch die "Droli-Band" aus Hochdorf ihr musikalisches Können und brachte

den Saal zum Kochen.

 

                    

 

Aber auch hübsche Mädchenbeine vom Tanzballett der Gottenheimer

Kruttstorze und haarige Männerwaden der Freiwilligen Feuerwehr Hochdorf,

die einen schmissigen Can-Can aufs Parkett legten, boten einiges für das Auge

und sorgten für ausgelassene und gute Stimmung.

 

 

Bei preiswertem Essen und Trinken, Tanzen und Lachen vergingen die

Stunden im Nu.

 

 

Dass es eine gelungene Veranstaltung war, bestätigen die ersten

Rückmeldungen:

 

-------- Original-Nachricht --------

Betreff:

Protektorat 2014

Datum:

Sat, 8 Feb 2014

Von:

Dieter Niederberger

An:

mankrotte@kabelbw.de

Hi Mooskrotten,

nochmals vielen Dank für die Einladung als Ehrengäste.Wir (Dieter & Monika) haben uns sehr gefreut.

Ich (Dieter) bin seit 1961 bei der Fasnet und muss euch ein ganz, ganz großes Kompliment

machen. Es war eines der besten Protektorate.Gebt bitte das Kompliment an eure Mitglieder weiter.

Ich bin der Ansicht, dass ich nach 53 Jahren in der Freiburger Fasnet dies beurteilen kann.

Weiterhin alles Gute.

Mit närrischen Grüßen

Dieter & Monika Niederberger

44 JAHRE....

...... sind für Narren ein Jubiläum. Die Hochdorfer Mooskrotten, die 2014 das Protektorat innehatten, stellten sich in der Meckelhalle der Sparkasse an der Kaiser-Joseph-Straße in Freiburg vor.

Es wurde eine Ausstellung gezeigt, die in Bild- und Texttafeln sowie mit einer Masken- und Requisitenschau einen Einblick in das Zunft- und Narrenleben der Protektoratszunft gab.

Weniger…

Mooskrotten Nachwuchs (2014)

Mehr…

Hurra, wir haben ein neues Mooskröttle

 

am 02.06.2014 kam

die kleine Sophia Fischer

auf die Welt

 

 

Die Narrenzunft gratuliert den Eltern

Jessica Merkle und Daniel Fischer

 recht herzlich zu diesem freudigen Ereigniss

 

 

 ob das Kind schon unser Narrenruf "Hoch de Kolbe ........" übt

 

Weniger…

.

.

Nachruf Heinz Dilger (2014)

Mehr…

Leider gibt es auch noch weniger schöne Dinge im Leben.


Am Donnerstag, den 06.02.2014 ist unser Ehrenmitglied

Heinz Dilger

verstorben.

Er war Gründungsmitglied und leitete von 1970 bis 1984

als 1. Zunftvogt die Mooskrotten. 

Das große Event konnte er leider nicht mehr mit seinen Mooskrotten feiern.

Wir werden Heinz stets in guter Erinnerung behalten. 

 

 

 

Weniger…

.

.

Nikolaus-Feier (2013)

Mehr…

Nikolausfeier 2013

 

                                   am 07.12.2013 fand die alljährliche Nikolausfeier der Mooskrotten statt. Wir trafen uns

um 14.00 Uhr zum Schlittschuhlaufen

 

              

                                          anschließend fuhren wir zu unserem Narrenkeller, wo auch schon ein kalt/warmes Buffet auf uns wartete

                        Nach einer kurzen Ansprache unseres Oberzunftvogtes...

 

......erfolgte, nach bestandener Prüfung, die Ordensübergabe an die drei Häsanwärter......

                         

 

                                                                         und es wurde noch lange gefeiert

  

 

weitere Bilder findet Ihr uns unserer Bildgalerie

Weniger…

.

.

Lebendkicker Bohrer Zunft (2013)

Mehr…

das ist doch der Wahnsinn......

 

....und schon wieder haben wir den Pokal

 

am 13.07.2013 fandet der Dorfhock der Bohrer-Zunft in Günterstal statt. Es fand auch wieder ein Lebendkickerturnier statt.

 

 

 

Es gingen insgesamt 18 Mannschaften an den Start davon waren 15 Mannschaften mit Zunfthintergrund.

Aber wir Mooskrotten holten den Pokal (ungeschlagen und zu null !!!!!!!!)

Weniger…

.

.

Fußball der örtlichen Vereine (2013)

Mehr…

und wir haben den Pokal......

 

 

 

 

........sangen die alten Römer.

Wir auch - denn wir haben

am 21.06.2013 mit  einer super Leistung

alle Hochdorfer Vereine

vom Fußballplatz gefegt

und den Pokal
gewonnen

 

 

 Super !

Weniger…

.

.

Mai-Tour (2013)

Mehr…

Mooskrotten on Tour

 

Am 01 Mai 2013 traf man sich um 10.00 Uhr am Narrenkeller, um gemeinsam eine Fahrradtour zu unternehmen. Der Weg führte zunächst von Hochdorf über Umkirch nach Waltershofen. Dort angekommen, musste zunächst rumtelefoniert werden, damit auch die restlichen Radler (drei Mooskrotten aus Hausen) aufgenommen werden konnten.

Dann ging es weiter über Opfingen, Tiengen über den Berg nach Merdingen. Obwohl noch relativ kalte Temparaturen herrschten, kamen bei dieser Etappe etliche Teilnehmer ins Schwitzen.

Manchen hing auch schon die Zunge aus dem Mund

 

 

Nach einer Verschaufpause ging es auch schon weiter über Bötzingen zum nächsten Stopp in Neuershausen. Während manche von vor Kraft strotzten, machten andere seltsame Grimassen

 

 

Nun ging es langsam zurück ins Land der Mooskrotten nach Hochdorf.

 

 

Dank an Jessy für die Bilder !!!!

 

 

 

 

Weniger…

.

.

Jahreshauptversammlung (2013)

Mehr…

Ursula Kern ist

                            neues Ehrenmitglied

                                             der Narrenzunft

 

Unsere „gute, alte“ Schriftführerin Ursula wurde zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt

von unserem Oberzunftvogt Manfred Merkle eine tolle Ehrenurkunde.

 

 

 

Doch zunächst zurVersammlung.

 

Wir Mooskrotten hatten am 09. April 2013 unsere Jahreshauptversammlung.

Als Gäste konnten wir unseren Ortsvorsteher Christof Lang-Jakob

sowie den Droli-Band-Termin-Hahne Markus Kern begrüßen. 

 

 

Als Vertretung der Breisgauer Narrenzunft waren Zunftmeister Klaus Ruh

und Obristzunftvogt Gerd Pfister anwesend. 

 

 

Das Protokoll der letzten Versammlung wurde wie gehabt verlesen

und Manfred Merkle sowie die Kassiererin Manuela Arnold

gaben Ihre Berichte ab und der Entlastung der Vorstandschaft stand nichts mehr im Wege.

 

Klaus Ruh, Christof Lang-Jakob und Markus Kern dankten für die tolle und

unkomplizierte Zusammenarbeit und wünschten uns für das kommende Protektorat

alles Gute.

 

Anschließend wurde über die Aufnahme unserer 2 Häs-Anwärter abgestimmt.

 

Nun kamen die Ehrungen :

 

Unsere „gute, alte“ Schriftführerin Ursula wurde für 40 Jahre aktives Zunftmitglied

und 36 Jahre Schriftführerin zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt als

Anerkennung die Ehrenurkunde von Oberzunftvogt Manfred Merkle überreicht.

 

Den goldenen Hausorden für Ihr tolles Engagement erhielten Klaus Uetz, Marijana und

Michael Schlegel.

 

Den bronzenen Orden der Narrenzunft erhielt Jozo Ivankovic, Silber bekamen

Jessica Merkle sowie Birgit und Klaus Uetz.

 

Das silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre passives Mitglied erhielt Gabi Hamm

sowie die leider verhinderten Rolf Siegel, Silvia und Herbert Disch

und Ulli Schätzle. Gabriele Flamm bekommt für 40 Jahre

das goldene Ehrenzeichen überreicht.

 

Die BNZ-Spitze ehrte zusätzlich Birigt und Klaus Uetz mit der silbernen Ehrennadel

der BNZ für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft.

 

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen erfolgten, wurde die Jahreshauptversammlung

um 21.15 Uhr offiziel beendet. 


 

Weniger…

.

.

Carneval in Besancon (2013)

Mehr…

Karneval in Besancon

Am 07.04.2013 durften wir einen Umzug "der anderen Art" erleben. Mit dem Bus fuhren wir nach Besancon, um an einem Karnevalsumzug teilzunehmen.

 

Zuerst wurden wir zu einem Mittagessen eingeladen, um für die Umzugsstrecke gestärkt zu sein.

                                                                   

Für uns war es ungewohnt, dass wir durch die Zuschauer mit Konfetti beworfen wurden.

 

Doch wir haben uns gewehrt und es hat uns und sicherlich auch den Zuschauern viel Spaß bereitet.

                   

 



 

 

                                                                            

Nach dem Umzug wurden wir nochmals mit einer "Marschverpflegung" versorgt und wir traten nach einem wunderschönen und erlebnissreichen Tag wieder die Heimreise an.

weitere Bilder in der Bildergalerie 

Weniger…

.

.

Piller 60+1 (2013)

Mehr…

60 + 1

Was hat das zu bedeuten ?????  Unser Oberzunftvogt musste im letzten Jahr seine große Feier anlässlich seines 60. Geburtstages kurzfristig aus nachvollziehbaren Gründen abgesagen und lies sich deshalb dieses Jahr was Besonderes einfallen. Unser Piller, auch Manfred Merkle genannt, hat die Narrenzunft am 15.03.2013 anlässlich seines 61. Geburtstag zu einer Fahrt mit dem Partystraßenbahnwagen der Freiburger VAG eingeladen.

 

 

Man traf sich gegen 18.00 Uhr an der Straßenbahnendhaltestelle Landwasser. Im "bayrischen Mooskrottenoutfit" fuhren wir dann mit dem Partywagen auf dem Schienennetz der VAG 2 Stunden lang kreuz und quer durch Freiburg. Für das Trinken und den Knabbereien wurde gesorgt.

Jung und Alt war vertreten und man sah auch mal wieder "alte Bekannte".     

Es wurde viel gelacht und etliche Mooskrottenlieder schallten durch den Wagen.

Nach der Straßenfahrt ging es in den hauseigenen Narrenkeller. Dort wurde nach einer zünftigen Brotzeit  Piller`s Geburtag kräftig gefeiert.

 

               

                                   Lieber Piller,

im Namen der Narrenzunft und den sonstigen geladenen Gästen nochmals Alles Gute und vieeeeeeelen Dank für diesen wunderschönen Abend.

weitere Bilder siehe Bildgalerie

 

Weniger…

.

.

Kegeltunier (2012)

Mehr…

Kegeltunier der Giganten

 

                                                                              

 

Wir waren am 24.11.2012 wieder Zunftmäßig auf Tour.

Die Gundelfinger Fäßlistemmer waren dieses Jahr Ausrichter für das alljährliche
Kegelturnier der Cliquen.


Es wurde feste gekegelt und im Plausch mussten wir dieses Jahr
mit 2 Kugeln gleichzeitig Punkte machen - riesen Spaß.

Fazit: wie jedes Jahr - super Stimmung vor, während und nach dem Turnier

Nachdem wir Mooskrotten die Schlurbi-Clique nach Jahren endlich
bezwingen konnten, freuten wir uns schon, aber die Erdmännle (auch seit Jahren: Schlußlicht-Abonent) erkegelten 1 Holz mehr und verwiesen uns somit auf den 2. Platz.


Die Fäßlistemmer verhielten sich absolut neutral und wurden somit noch
Dritter.

Und hier die  Ergebnisse:

4. Fäßlistemmer Gundelfingen 986
3. Schluribe-Clique Inzlingen 1.040
2. Mooskrotten 1.045 Holz
1. Erdmännle Tiengen 1046 Holz

Einzelwertung:
beste Frau Ursula Kern 169 Holz
bester Mann Uwe Kern 183 Holz

Gruß und bis nächstes Jahr

:-D Olaf und Harold

Weniger…

.

.

Rötenbach (2012)

Mehr…

„ Der Berg ruft .......

 

und einige Mooskrotten folgten diesem Ruf. Es war soweit -das Hüttenwochenende vom 18.08-20.08.2012  im Schwarzwald stand im Kalender. Bei schönstem Sonnenschein ging es am Freitag zum Wanderheim des Eisenbahner Sportvereines (ESV Freiburg) nach Rötenbach.

Am Abend belegten wir die Quartiere und fielen über das Nachtessen her. Nachdem die Getränke gut gekühlt waren nun auch das Holz angeliefert wurde, stand einer geselligen Runde am Lagerfeuer nichts mehr im Wege.

 

 

 

Als der bzw. die Letzte im Bett war, konnte die Nachtruhe beginnen und kurze Zeit später erwachte man schon wieder durch den angenehmen Duft von Kaffee und frischen Brötchen.

 

 

 

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück stand der Tag zur freien Verfügung. Währernd die einen eine Wanderung unternahmen, betägtigten sich die anderen mit sportlichen Aktivitäten wie Federball, Fussball, Volleyball, Fresbee und Boule oder man lag einfach im Gras um -wie es nun heißt- zu chillen ;auch kämpften einige beim Skat um Punkte.

 

 

 

 

Am Abend wurde am Lagerfeuer gegrillt, dazu gab es die frisch zubereiteten Salate und die aufgebackenen Baguetts.

 

 

 

Bis früh am Morgen saßen wir mit Kerzenlicht und dem angenehmen Grillfeuer unter einem wunderschönen Sternenhimmel.

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück langsam ans Aufräumen, jedoch wurde die Heimfahrt aufgrund des schönen Wetters und den doch im Schwarzwald angenehmeren Temparaturen so lange wie möglich hinausgezögert.

 

 

 

 

 

 Nachdem das letzte Steak gegessen war und das letzte Bier getrunken war, fuhren wir wieder zurück.

(weitere Bilder seht Ihr in unserer Bildgalerie)

 

 

Weniger…

.

.

Mooskrotten House-Party (2012)

Mehr…

Urlaubsfeeling im Narrenkeller am 21.07.2012 fand unsere 3 Mooskrotten-Houseparty in unserem Narrenkeller statt.                                                                                                   (weitere Bilder seht Ihr in der Bildgalerie)  Das Thema war diesmal "Hawai". Es gab feines Fingerfood, Caipi und all so was.

Es war auch zugleich eine Überraschungtsparty für unsere Meike, die uns für eine lange Zeit verlassen wird

 

 Liebe Meike,    

                                                              .

 

wir wünschen Dir eine schöne Zeit in Kanada und freuen uns schon jetzt auf das Wiedersehen Deine Mooskrotten

Weniger…

.

.

Besuch in Inzlingen (2012)

Mehr…

Mooskrotten in Inzlingen gesehen !!!!!!!!!!!!!!

Am 14.07.2012 feierte die Schlurbi-Clique aus Inzlingen und wir fuhren zusammen mit einer Abordnung der Tiengener Erdmännle sowie der Fässlistämmer aus Gundelfingen mit einem Bus nach Inzlingen und durften dort einen wunderschönen Tag verbringen.

 

                                                                                                                                                                                                       

Das Wetter war bestens und wir wurden fürsorglich mit Essen und Getränken versorgt. Leider ging die Zeit so schnell rum und wir mussten pünktlich nach Hause fahren

 

Weniger…

.

.

Kegeltunier der örtlichen Vereine (2012)

Mehr…

Mooskrotten beim Kegeltunier der Hochdorfer Vereine 2012

 

                 Beim Kegeturnier der Hochdorfer Vereine starteten wir mit 2 Mannschaften.

                                                            


           Leider hat es nicht geklappt, den Pokal zu holen, aber dafür stellten wir wieder einmal
              den besten Kegler (entschuldigung: dieses Mal die beste Keglerin).

                     Unsere Ela erreichte mit 264 Holz das beste Ergebnis; der/die nächste Kegler war ein Mann mit gerade mal 253 Holz.

                   
                Mannschaft 1 wurde vierter und die Mannschaft 2 erreichte den 3. Platz.

                  Ein hervorragendes Ergebnis.

                                  Hier die Einzelergebnisse :

1. Mannschaft                        2.Mannschaft

Marina 173                                 Waldi 181
Michael 207                                Ursel 202
Andrea 227                                 Uwe 199
Manni 193                                   Jessi 198
Thomas 178                                Antoine 201
Piller 217                                     Ela 263

1195 Holz                                    1244 Holz

                                                                         Nächstes Jahr greifen wir wieder an.

Weniger…

.

.

Mai-Tour (2012)

Mehr…

Da unser Zeremonienmeister dieses Jahr Radfahren verboten hat (es waren ja auch gute Gründe vorhanden), wanderten wir dieses Jahr. Ziel war erst einmal die Gartenwirtschaft der Zähringer Burg.

 

                                                                                                                      

Unsere diesjährigen Späher Lara, Philipp, Mario und David waren immer gut Voraus und sichteten den Weg. Nachdem wir die Zähringer Burg erreicht und besichtigt hatten, ging die Wanderung weiter nach St. Ottilien, dort, gut gestärkt, das Kleingeld auf den Tisch gelegt, machten wir uns an den Abstieg Richtung Littenweiler.

 

 

Mit der Bahn nach Hochdorf und dort den Abschluss im Hirschen. Eine schöne, interessante, aussichtsreiche, gemütliche und ohne besondere Vorkommnisse 1. Mai-Tour. Hat allen richtig Spaß gemacht, aber nächstes Jahr sind wir wieder mit dem Rad unterwegs. Erwähnenswert: unsere Küken waren die ganze Nacht auf Mai-Tour, ließen es sich aber nicht nehmen, mit zuwandern, toll, Danke.

 

Weniger…

.

.

Jahreshauptversammlung (2012)

Mehr…

Um 20 Uhr begrüßte Oberzunftvogt Manfred Merkle den stellvertretenden Ortsvorsteher Rudi Schey, den Oberzunftmeister der BNZ Gerd Huber sowie Termin-Hahne Markus Kern als Abgeordneten der Droli-Band, die passiven Mitglieder Rita Doll und Charly Zeitler sowie zahlreich die aktiven der Narrenzunft recht herzlich.

Nach der Totenehrung für unser verstorbenes Mitglied Renate Gutmann wurde das Protokoll der letztjährigen Jahreshauptversammlung unserer Schriftführerin Ursula Kern verlesen.

OZV Merkle hängte den langen Tätigkeitsbericht an. Rechnerin Manuela Arnold verlas den Rechenschaftsbericht und die Kassenprüfer berichteten über eine gut und sauber geführte Kasse. Die Entlastung des Gesamtvorstandes übernahm Rudi Schey. Dieser überbrachte gleichzeitig die besten Wünsche für die Zukunft und bedankte sich bei allen für die nette Zusammenarbeit auch über das gesamte Jahr hinweg. Die gesamte Vorstandschaft wurde einstimmig wiedergewählt.

Es folgten die Ehrungen von passiven und aktiven Mitgliedern.

Passive Mitglieder: Rita Doll, Helmut Frei (abwesend) und Charly Zeitler erhielten für 40 Jahre die goldene Ehrennadel der Narrenzunft.

Oberzunftmeister Gerd Huber überbrachte die Grüße der Breisgauer Narrenzunft und dankte für die tolle Fasnachtseröffnung in der Mooswaldhalle zusammen mit den Käsriebern an Fasnacht.

Bei den aktiven erhielten Manuela Arnold, Manni Matt und Andreas Nägele Gold für 25 aktive Jahre in der Narrenzunft Mooskrotten sowie von der Breisgauer Narrenzunft überreicht.

                                                                                                               

                                 

 

Einen bunten Blumenstrauß erhielt Marijana Schlegel zum 40. Geburtstag und unser Oberzunftvogt „Piller“ Manfred erhielt zu seinem 60. Geburtstag einen Gutschein über jede Menge Brennholz überreicht.

 

                                                                                        

 

Nachdem keine Wünsche und Anträge vorlagen, wurde dieVersammlung um 21 Uhr beendet.

 

 

Weniger…

.

.

Kegeltunier (2011)

Mehr…

knapper geht es nicht.......

 

Am Samstag, 22.10.2011 fand das seit 1976 stattfindende Kegelturnier

der Cliquen (Teilnehmer Erdmännle Tiengen, Fäßlistemmer Gundelfingen,

Mooskrotten Hochdorf, Schlurbi-Clique Inzlingen) an der Schweizer Grenze statt.

Bei dem lustig-gemütlichen Turnier, an dem 7 Kegler je Narrenzunft um die Wette

Kegeln, stand am Ende fest, dass 2 Mannschaften dieselbe Punktzahl hatten.

Nur durch ein nachträgliches Würfeln um die höhere Zahl wurden die

Inzlinger Schlurbi Erster, sie hatten eine 2 gewürfelt. Unser OZV Manfred

Merkle hatte das Pech, eine 1 zu würfeln und musste so den Pokal

den Veranstaltern überlassen. Dafür stellten die Mooskrotten den besten

Kegler (Uwe Kern) des Turniers und die Fäßlistemmer die beste Keglerin.

Dieses Turnier findet jedes Jahr reihum statt und ist immer ein tolles

Erlebnis mit Erinnerungen von guten alten und neuen Freunden.“

Weniger…

.

.

40 Jahre Mooskrotten (2010)

Mehr…

40 Jahre Narretei konnte die Zunft der Mooskrotten aus Hochdorf während der Fasnet 2010 feiern. Anlässlich dieses Jubiläums wurde ein Festbankett organisiert. Eingeladen hierfür wurden u.A.der Narrenmeister Paul Teike

und der Vogteivogt Jürgen Wachter vom Oberrheinischen Verband (VON) sowie der Oberzunftmeister Gert Huber von der Breisgauer Narrenzunft (BNZ). Ebenso geladen waren die Patenzünfte "Unterwiehremer Käsrieber" und "Oberwiehremer Kindsköpf". Daneben waren auch die Vertreter der Hochdorfer Vereine, der Ortsvorsteher Christoph Lang-Jakob und als Überraschungsgast der Oberbürgermeister der Stadt Freiburg, Dieter Salomon mit Ehegattin, zum Bankett erschienen.

Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Mitgliedern der Droli-Band " Die jungen Hochdorfer"

 

Es konnten ahlreiche Aktive und Passive der Zunft für närrische Verdienste mit einem eigens für das Jubiläum geschaffenen Orden ausgezeichnet werden.

Weniger…

Reise nach Hamburg (2010)

Mehr…

Am 03.09.2010 war es so weit. Wir machten uns auf den Weg nach Hamburg.

Am Freitag, früh morgens, traf man sich am Freiburger Hauptbahnhof.

Mit 26 Erwachsenen und 4 Kindern fuhren wir mit dem ICE nach Hamburg.

Als wir dort am späten Nachmittag angekommen waren, belegten wir die Zimmer

im "Best Western Queens Hotel".

Kurz danach ging es auch schon weiter. Wir besuchten zunächst das älteste

Wachsfigurenkabinett, das PANOPTIKUM. Das Kabinett gibt es schon über 130 Jahre

in Hamburg und man konnte dort Personen der Geschichte, Kunst und Politik, Promis

und Megastars, Sportler und beliebte Mitmenschen unserer Zeit als Wachsfigur

lebensecht und hautnah mit Liebe im Detail bestaunen. Selbst die "Kleinen" unter

uns hatten sichtlich Spaß an der Führung.

 

 

Anschließend machte man sich auf den Weg zum Besuch eines Musicals.

Die eine "ältere" Gruppe entschied sich für das Musical "Ich war noch niemals

in New York" mit den 23 größten Liedern von Udo Jürgens .Für die Anderen

ging es mit Shuttle-Schiffen, von den Landungsbrücken aus, über die Elbe zum

Theater im Hafen, wo wir in der Welt von Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN herzlich

empfangen wurden.

 

 

Nach den Vorstellungen machte man sich nach einem kurzen Abstecher über

die Reeperbahn wieder auf den Rückweg ins Hotel. Am nächsten Morgen ging

es nach einem ausgiebigen Frühstück wieder in Richtung Hafen.

Mit dem Schiff erkundeten wir die Speicherstadt und einen Teil der Hafenbecken.

 

 

Anschließend bestaunten einige die größte Modelleisenbahn der Welt.

Bei über 4000 qm. Ausstellungsfläche konnte man die 820 fahrende Züge bestaunen,

wobei es alle 15 Minuten im Miniatur Wunderland Nacht wurde.

 

 

Nachdem nun der Rest der Truppe Ihre Shopping-Tour beendet hatten,

traf man sich im Gröninger Gasthaus (Gröninger Privat-Brauerei) zu einem

zünftigen Mahl.

 

 

Nachdem der Hunger und natürlich der Durst gestillt war, ging es auf das

zufällig an diesem Wochenende stattfindenden Alterfestes. Als Abschluss dieses Tages

durften wir ein gigantisches Feuerwerk bestaunen.

 

Während sich anschließend ein Teil wieder auf den zum Hotel machte, lockte

der Ruf der Hamburger Reeperbahn die Restlichen auf die Straßen Hamburgs.

Nach einer durchzechten Nacht ging es für die Nachtschwärmer direkt zum

Hamburger Fischmarkt.

Als nun irgendwann wieder alle in der Hotelhalle angekommen waren,

machten wir uns langsam auf die Rückreise. 

Nun verstauten wir die Koffer in den Schießfächern und begaben wir uns noch

auf eine Stadtrundfahrt. Mit einem "Cabrio-Bus" fuhren wir durch die Stadt und

die Reisführerin erklärte uns auf einer lockeren Art die Sehenswürdigkeiten von

Hamburg. Neben der Speicherstadt ,dem Rathausmarkt , dem "Michel" und vielen

weiteren Seheswürdigkeiten  fuhren wir auch am größten "Kindergarten für Männer"

vorbei : es war ein Media Markt über mehrere Stockwerke und einer riesigen Verkaufsfläche. Es wurde uns erklärt, dass dort die Männer abgegeben werden

können, bevor die Ehefrauen mit der Schick-Scheck-Schock Methode einen

Einkaufsbummel machen. Das bedeutet, dass die Frauen schick mit der Scheckkarte

des Ehemannes einkaufen und die Männer nach Durchsicht der Kontoauszüge einen

Schock bekommen. Auch wurde für unseren fanatischen HSV-Fan Piller das

Geheimnis gelüftet, was denn der Unterschied zwischen einem Lehrling

und dem HSV ist.

 

Eigentlich ganz einfach : der Lehrling kann den Meister machen!!!!!!!!!!!!!!!!!

 

Nach dieser informativen Stadtrundfahrt stiegen wir nun wieder in den ICE in

Richtung Freiburg ein. Dank unseres Alleinunterhalters Andy ging die Rückfahrt

sehr schnell rum. Das Personal im Bordrestaurant machte den besten

Bierumsatz seit Jahren und waren beim Abschied sehr traurig, weil wir so nett waren,

aber doch auch froh, als wir in Freiburg ausstiegen.

Weniger…